Projekt Ethikberatung

Ethikberatung am Herz- und Diabeteszentrum NRW

Das Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen – kurz das HDZ NRW in Bad Oeynhausen ist eine der international führenden Einrichtungen im Bereich der Herz-, Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen. Derzeit werden jährlichrund 37.000 Patienten behandelt.Zum HDZ NRW gehören rund 1.800 Mitarbeiter.

Im Herz- und Diabeteszentrum NRW arbeiten vier Kliniken mit modernster Ausstattung und nach dem neuesten Stand klinischer Methoden. Unterstützt wird ihre Tätigkeit durch Institute und zentrale Dienste.

Das HDZ vereint die Merkmale einer großen Arbeitsklinik mit der wissenschaftlichen Kompetenz einer Universitätsklinik. Als Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum leistet das HDZ einen bedeutenden Beitrag zu Forschung und Lehre. Durch Seminare, Symposien sowie nationale und internationale Kongresse wird ein Gedankenaustausch auf höchstem fachlichen Niveaugelebt: Know-how-Transfer, der dem Leben jedes einzelnen Patienten zugute kommt.

Die Patientenorientierung kommt neben der fachlichen medizinischen und pflegerischen Versorgung durch die persönliche Betreuung und ein umfangreiches Kunstangebot zum Ausdruck.

Das HDZ weist auf seiner Homepage das Motto aus:

„Medizinische Kompetenz und menschliche Nähe“.



Werte im HDZ NRW

Das HDZ NRW schreibt selbst über seine Werte:

"Seit Aufnahme unserer Arbeit im Jahre 1984 verfolgen wir konsequent ein einziges Ziel: Die Lebensqualität von Herz- und Diabetespatienten gemeinsam spürbar zu verbessern. Wir begreifen den Menschen als Individuum – und betrachten längst nicht nur die jeweilige Erkrankung, sondern auch die damit verbundenen Gegebenheiten: Wir beziehen die zuweisenden Ärzte ebenso mit in die Therapie ein, wie wir das familiäre Umfeld kontinuierlich informieren und dem Patienten auch nach der Behandlung mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unsere kompetenten, motivierten und leistungsorientierten Mitarbeiter sind Garanten unseres Erfolges. Aufbauend auf ihrer hohen fachlichen wie persönlichen Qualifikation werden sie entsprechend ihren speziellen Fähigkeiten und Talenten individuell gefördert, gefordert und im Unternehmen eingesetzt. Wertschätzung, Transparenz und Verbindlichkeit auf allen Ebenen bilden die Basis unserer Unternehmenskultur.

Gegenseitiger Respekt, Fairness und Teamgeist sind dabei die Richtlinien für unser Handeln und unsere Kommunikation. Der Schutz der Gesundheit unserer Mitarbeiter ist ein unverzichtbares Element unserer Unternehmenspolitik und ist in unsere betrieblichen Entscheidungen integriert."


Projektziele

Nach Vorarbeiten durch eine Ethik-AG unter Leitung von Pfarrerin Freitag und der Beauftragten für Qualitätsmanagement Porschitz entstand die Idee, Ethikberatung am HDZ NRW zu bündeln und zu professionalisieren.


Projektverlauf

Im September 2010 fand die erste Sitzung der Projektgruppe statt. Es waren 30 Mitglieder aus allen Arbeitsbereichen des Hauses anwesend.

Die Steuerungsgruppe des Projektes hat die unterschiedlichen Schritte der Projektgruppe begleitet und auch die organisatorischen Weichen für die Implementierung von Ethikberatung gestellt.

Im Abstand von 4-6 Wochen fanden Sitzungen im zeitlichen Umfang von 2,5 Stunden statt.

Zusätzlich zu Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit wurde am 02.05.2011 ein Tag der Ethik veranstaltet, woran sich ein Ethik-Cafe angeschlossen hat.

In den Sitzungen wurden die vorgeschlagenen Inhalte des ”Curriculum Ethikberatung im Krankenhaus” der Arbeitsgruppe zu “Ethikberatung im Krankenhaus” in der Akademie für Ethik in der Medizin (Ethik in der Medizin 2005, 322-326) bearbeitet.

Die Seminarkonzeption ist kompatibel zu den 2010 vom Vorstand der Akademie für Ethik in der Medizin (AEM) verabschiedeten Standards für Ethikberatung in Einrichtungen des Gesundheitswesen (Ethik in der Medizin 2010, 149-153).

Im Oktober 2011 wurde ein Klinisches Ethik-Komitee am HDZ gegründet.


Mitglieder der Projektgruppe

HDZ-projektgruppe Mitglieder der Projektgruppe zur Implementierung und Begleitung von Ethik-Fallberatungen am HDZ


Formate zur Ausbildung zu Ethikberatern

Impulse
Gruppendiskussion
Reflektionseinheiten
Erstellung und Diskussion spezifischer Strukturinstrumente für die Ethik-Fallberatung
Angeleitete Moderation von Ethik-Fallberatungen

HDZ-Gruppe

Mitglieder der Koordinierungsgruppe

HDZ-Koordinierungsgruppe Mitglieder der Koordinierungsgruppe Ethikberatung im HDZ


Beratungsleistung von Dr. May

Konzeption und Durchführung der Fortbildungsreihe
Organisationsethische Beratung zu den Strukturen der Ethikberatung im HDZ
Erstellung eines Ethik-Ordners für die Mitglieder der Projektgruppe
Impulse zu ethischen Themen im Zusammenhang der Versorgung von Patientinnen und Patienten im HDZ
Moderation und Dokumentation von Ethik-Fallberatungen
Kollegiale Beratung bei der Durchführung von Ethik-Fallberatungen
Anregungen für öffentlichkeitswirksame Informationen
Wissenschaftliche Begleitung der Projektgruppenarbeit

Zuordnung der Internetseite

Diese Seite ist Teil des Internetangebots von ethikzentrum.de - Zentrum für Angewandte Ethik

(c) 2017, Stand: 04.2017


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken